Neuerscheinung: 04. November 2013
Erstausgabe
Martina Handwerker
 
Max und die Fünf Knöpfe
 
Bilder von Markus Fräger

Kurzbeschreibung:
Max findet sein Leben hinter Schulmauern – besonders in den großen Ferien – stinklangweilig. Als am ersten Schultag endlich seine Lieblingsbande, die Fünf Knöpfe, wieder auftaucht, nutzt er die erstbeste Gelegenheit um auszubüxen: Beim Unterricht im Freiluftklassenzimmer schmuggelt sich Max in Nicos Tonne, um endlich als Knopfmaus die Welt zu erobern. Mit Nico, Nele, Fanef, Stiefel und Leon erlebt er kleine und große Abenteuer und damit die Stadt, ihre Plätze und Attraktionen.

Die Ähnlichkeiten mit einer Stadt,
die mit „U“ anfängt,
sind übrigens nicht  zufällig.

ISBN-13: 978-3938577-26-4
96 Seiten, 12,00 €
Mit Backrezept

Martina Handwerker wurde 1961 in Dortmund geboren. Nach ihrem Studium der Sozialwissenschaften und Publizistik arbeitete sie mit am Aufbau von Antenne Unna und schrieb eine Dokumentation über den Kinderzirkus Travados. Seit 1990 schreibt sie Texte über Musiker und Komiker in der Konzertagentur
handwerker promotion ihres Mannes. Nach der Geburt ihrer Söhne entstanden die Gute-Nacht-Geschich-ten von Max, der Stadtmaus, die sie 2001 unter dem Titel „Max und die Fünf Knöpfe“ schrieb.
Martina Handwerker lebt seit 23 Jahren mit ihrer Familie in Unna.

Markus Fräger wurde 1959 in Hamm (Westf.) geboren und ging in Unna zur Schule. Im Atelier seines Vaters erlernte er das Zeichnen nach der Natur und die graphischen Techniken. In Münster studierte er Archäologie und Kunstgeschichte. Seit Anfang der 1980er Jahre sang er in verschiedenen Rock-'n'-Roll-Bands und gründete in den achtziger Jahren die Popgruppe The Ace Cats, mit der ihm einige Radiohits gelangen.
Markus Fräger lebt als freischaffender Künstler mit seiner Familie in Köln.

 

Thomas Lutsch
Krieg & Gefangenschaft
- Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg und die Gefangenschaft im Kaukasus-

Der Zweite Weltkrieg brachte unendliches Leid für Millionen von Menschen in Europa. Hinter den Zahlen und Fakten, die in den Geschichtsbüchern zu lesen sind, stehen die ungezählten Einzelschicksale der Menschen, die in dieser Zeit lebten, leben mussten. Wenn wir als Nachkriegskinder Fragen stellten, stießen wir auf eine Mauer des Schweigens. Wie viele andere Betroffene schwiegen auch meine Eltern. Sicherlich nicht, weil sie sich schuldig fühlten, - bei Kriegsbeginn waren sie noch halbe Kinder -, sondern sie wollten vergessen und nach vorne blicken in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft für sich, aber vor allem für uns, ihre Kinder.

Auch der Autor dieses Buches, der aus Urwegen in Siebenbürgen stammende Thomas Lutsch, brauchte lange, fast fünfzig Jahre, bis er sich entschloss, sein persönliches Schicksal während des Krieges und danach aufzuschreiben: Zunächst bleibt ihm der Fronteinsatz erspart, da er zu einem Musikcorps gehört. Er erlebt den Kessel von Budapest, wird verwundet und gerät nach dem Fall der Stadt in russische Kriegsgefangenschaft. Als Kriegsgefangener im Kaukasus folgt ein Leben mit großen Entbehrungen und harter Arbeit. Es bleibt die Hoffnung auf Freilassung und die Rückkehr nach Hause. Als er nach sechs Jahren endlich in seine Heimat Siebenbürgen zurückkehren darf, wird der in die vermeintliche Freiheit Entlassene von den Rumänen erneut als Kriegsverbrecher in ein Internierungslager gesperrt und ist Repressalien und Verfolgung ausgesetzt. Erst nach einem weiteren halben Jahr der Gefangenschaft wird er endlich entlassen.
Mit erstaunlicher Sachlichkeit erzählt Thomas Lutsch seine Geschichte, ein Leben, das weit entfernt ist von dem, was er als junger Mensch für seine Zukunft geplant hatte. Trotzdem ist es kein Blick zurück im Zorn sondern eine ehrliche Beschreibung der Lebensumstände, die er mit vielen Rumänen-Deutschen teilen musste und damit ein lebendiges Stück Zeitgeschichte.



95 Seiten, 18 historische Fotos
16 cm x 21,5 cm
Broschur mit Schutzumschlag

Preis: 12,50 €

ISBN 13:  978-3-938577-09-7

© Alle Rechte beim Autor.
Nachdruck, auch auszugsweise, fotografische Wiedergabe,
Verarbeitung mit elektronischen Systemen
so wie gewerbliche Nutzung
ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung
des Autors gestattet.

Umschlaggestaltung und Bildbearbeitung: © Iris Budeus, Unna

 

Leseprobe: Krieg & Gefangenschaft


 

Sigrid Rissiek
Mit Affenschaukeln
- Kindertage am Rande des Ruhrgebiets-

Geboren im Krieg und aufgewachsen in der Nachkriegszeit - die Autorin Sigrid Rissiek schildert ihre Kinderzeit in Holzwickede, einer kleinen Gemeinde am Rande des Ruhrgebiets: Kindergarten, Schule, Freunde, die Sorgen der Erwachsenen um das tägliche Auskommen, das Aufwachsen ohne den Vater, der im Krieg blieb, und die unbeschwerten Tage bei den Großeltern in Hagen.
Die einzelnen Episoden sind in sich abgeschlossen, aber wie Mosaiksteine ergeben sie ein authentisches Bild der Lebensumstände in den 40er und 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.
Wenngleich Angst, Verlust und materieller Mangel immer wieder thematisiert werden, überwiegen bei der Autorin im Rückblick die positiven Eindrücke.
Leser der „älteren“ Generation werden sich bei vielen Geschichten wiederfinden, insbesondere diejenigen, die sich an den Schauplätzen der Handlung, Holzwickede, Unna und Hagen, auskennen. Jüngere Leser erfahren, dass vieles, was in unserem Alltag heute selbstverständlich ist, vor noch gar nicht so langer Zeit Luxus und damit für viele unerreichbar war. Aber zum Glück sind frohe Kindheitserlebnisse nicht abhängig von materiellen Dingen.

110 Seiten, 14 Abbildungen
16 cm x 21,5 cm
Broschur mit Schutzumschlag
2. Auflage
Preis: 14,90 €

ISBN 13:  978-3-938577-06-6

© Alle Rechte bei der Autorin.
Nachdruck, auch auszugsweise, fotografische Wiedergabe,
Verarbeitung mit elektronischen Systemen
so wie gewerbliche Nutzung
ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung
der Autorin gestattet.

Umschlaggestaltung und Bildbearbeitung: © Iris Budeus, Unna

Leseprobe: Mit Affenschaukeln


Agnes Doering
Das Loch in der Schneekugel
- Geschichten rund um Weihnachten -

Ganz unterschiedlich erleben die Personen in den Erzählungen von Agnes Doering die Weihnachtszeit.

Wir erfahren von anstrengenden Pflichtbesuchen bei Verwandten, von Weihnachtsidylle, die bereits im August geplant wird, von einer Engelsammlung, die zu unerwarteten Einsichten und Kontakten führt, von Festfreuden, die sich erst nach den Feiertagen einstellen und von einer Reise am Ende des Winters in die längst vergessene DDR-Zeit.

Immer wieder vermischt sich die Rückbesinnung auf Vergangenes mit dem Jetzt und erzeugt so beim Betrachter die unterschiedlichsten Weihnachtsstimmungen.


80 Seiten, kartoniert, zahlreiche Abbildungen s/w

Preis: 10,80 €

ISBN 13:  978-3-938577-03-5

© Alle Rechte bei der Autorin.
Nachdruck, auch auszugsweise, fotografische Wiedergabe,
Verarbeitung mit elektronischen Systemen
so wie gewerbliche Nutzung
ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung
der Autorin gestattet.

Zeichnungen und Umschlaggestaltung: © Iris Budeus, Unna

Leseprobe: Das Loch in der Schneekugel

 

Agnes Doering
Frühlingstee mit Eule
- Erzählung -

Anna versucht sich als Buchhändlerin.
Ihr Alltag in dem kleinen Laden,
in dem sich alles
um die Planung einer Lesung dreht,
wird bestimmt von schrulligen Lesern,
schwierigen Chefinnen,
ungeahnten Frühlingsgefühlen,
einer Eule und magischem Tee.
Eine Hommage an den Frühling
und die Dichtkunst!

52 Seiten, 10 Abbildungen s/w

Preis: 4,50 €

ISBN 10: 3-9807724-6-2

© Alle Rechte bei der Autorin.
Nachdruck, auch auszugsweise, fotografische Wiedergabe,
Verarbeitung mit elektronischen Systemen
so wie gewerbliche Nutzung
ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung
der Autorin gestattet.

Zeichnungen und Umschlaggestaltung: © Iris Budeus, Unna


Agnes Doering
Der Nachtisch vor dem Winterschlaf
- Erzählung -

Nachtisch vor dem Winterschlaf ist ein Bild für den Herbst, in den die Ich-Erzählerin reist.
Sie folgt der Einladung eines Vetters zur Silberhochzeit nach Montreal.
Die Reise wird zu einer vergnüglichen Auseinandersetzung mit ihrem Leben, das sich zwischen Familie, Kirchengemeinde und Kulturbetrieb abspielt.

44 Seiten, 14 Abbildungen s/w

Preis: 4,50 €

ISBN 10: 3-9807724-2-X

© Alle Rechte bei der Autorin.
Nachdruck, auch auszugsweise, fotografische Wiedergabe,
Verarbeitung mit elektronischen Systemen
so wie gewerbliche Nutzung
ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung
der Autorin gestattet.

Zeichnungen und Umschlaggestaltung: © Iris Budeus, Unna

Leseprobe unter www.agnes-doering.de